(+49) 4405 98 48 414 info@proteich.de

Schwimm­tei­che für jeden Garten

Wir sind der Experte seit über 12 Jahren.

Ein Schwimmteich liegt nicht nur voll im Trend, sondern macht aus Ihrem Garten eine echte Wohlfühl-Oase und bringt Ruhe und Entspannung in den oft stressigen Alltag.
Ob im Winter oder im Sommer – Der Schwimmteich begeistert durch seine vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten in allen Jahreszeiten.
Ein Schwimmteich im eigenen Garten ist der Traum vieler Menschen. Einfach abtauchen ins kühle Nass und das ganz ohne Chlor und Chemikalien.
Hier lassen sich nicht nur bequem Bahnen ziehen, um körperlich fit zu bleiben. Vielmehr ist ein Schwimmteich wie ein Kurz-Urlaub im eigenen Garten. Er bereichert Ihr Leben, aber bietet auch Pflanzen und Kleinstlebewesen Lebensraum und Nahrung.
Möchten auch Sie sich den Wunsch vom eigenen Schwimmteich erfüllen? An dieser Stelle möchten wir Ihnen einen Einblick über die Vor- und Nachteile gewähren und oft gestellte Fragen beantworten.

Wir haben 3 Schwimm-Teich-Varianten entwickelt, die in der folgenden Übersicht vereinfacht dargestellt werden.Schwimmteich – Naturpool – Naturteich

Unsere 3-Schwimm-Teich-Varianten im Detail

Empfehlung
Naturteich Schwimmteich Naturpool
Allgemein
Allgemein
Schwimmen
Schwimmen Ja Ja Ja
  Wunderschöne Ästhetik
Wunderschöne Ästhetik
  Immer klares Wasser
Immer klares Wasser Nein Ja Ja
  OHNE Chlor & Chemikalien
OHNE Chlor & Chemikalien Ja Ja Ja
  Platzbedarf
Platzbedarf >100 m2 >20 m2 >5 m2
  Pflegeleicht*
Pflegeleicht* Ja Ja Ja
  Wassertiefe
Wassertiefe >2 m >1,2 m >1,2 m
  Bauform
Bauform Seeartig See und Pool Poolartig
Wasserpflanzen
Wasserpflanzen
  Wasserpflanzen
Wasserpflanzen Ja Ja optional
  Wasserpflanzen Artenvielfalt
Wasserpflanzen Artenvielfalt
  Wasserpflanzen im Vergelich zur Gesamtfläche
Wasserpflanzen im Vergelich zur Gesamtfläche > 50 % > 25 % > 0 %
  Wasseraufbereitung durch Wasserpflanzen
Wasseraufbereitung durch Wasserpflanzen
Filterung
Filterung
  Teichpumpe
Teichpumpe Emfpohlen Ja Ja
  Filteranlage
Filteranlage Nein Ja Ja
  Oberflächenabsaugung
Oberflächenabsaugung Emfpohlen Ja Ja
  Phosphatfilter
Phosphatfilter Nein Optional Optional
  Füllwasseraufbereitung
Füllwasseraufbereitung Eventuell Eventuell Eventuell
Ausstattung
Ausstattung
  Unterwasserbeleuchtung
Unterwasserbeleuchtung Optional Optional Optional
  Steganlage
Steganlage Optional Optional Optional
  Holzterrasse
Holzterrasse Optional Optional Optional
  Natursteintreppe
Natursteintreppe Optional Optional Optional
  Poolleiter
Poolleiter Optional Optional Optional
  Sprunganlage
Sprunganlage Optional Optional Optional
  Beheizbar
Beheizbar Nein bedingt Ja
  Abdeckung
Abdeckung Nein bedingt Ja
  Gegenstromanlage
Gegenstromanlage Nein bedingt Ja
 

*So unterschiedlich wie unsere Schwimmteich-Varianten zu sein scheinen, vereint sie doch eines: Sie sind so konzipiert, dass der Pflegeaufwand so niedrig wie möglich gehalten werden kann.

Dabei darf nicht vergessen werden, dass anfallende Pflege- und Wartungsarbeiten natürlich auch abhängig davon sind, wie ausgeprägt der eigene Anspruch an die Sauberkeit des Schwimmteiches ist.

Das bedeutet, umso höher der Anspruch an Sauberkeit ist, desto mehr Arbeit und Pflegeaufwand müssen betrieben werden.

Was ist der Unterschied zwischen einem Naturteich, Schwimmteich und einem Naturpool?

Kurz zusammengefasst:
Der Naturteich ist quasi ein Stück See für Zuhause. Der Naturpool ist ähnlich wie ein klassischer Pool, kommt dabei allerdings ohne Chemie und Chlor aus. Der Schwimmteich hingegen stellt eine Kombination aus Naturteich und Naturpool dar.

Vorteile unserer 3 Schwimm-Teich-Varianten

  • Einfache Auswahlmöglichkeiten
  • Viele Ausstattungsmöglichkeiten – Ganz nach Ihren Wünschen
  • Beste Teichbauer-Qualität
  • Sicher durch viel Erfahrung und Know-How
  • Beratung durch Experten

Natur pur? Schwimmteich vs. Pool

Bis auf die Tatsache, dass sowohl Schwimmteich als auch Pool zum Schwimmen einladen, haben beide wenig gemeinsam. Beim Pool handelt es sich um ein Schwimmbecken, das mithilfe von Chemikalien wie Chlor und einer Filteranlage gereinigt wird. Möglicherweise schwirrt ab und zu eine Libelle über das Poolwasser, doch es werden sich keine Frösche oder Wasserpflanzen ansiedeln.

Ganz anders beim Schwimmteich: Dort wird das Biotop eines natürlichen Teichs nachgebaut. In der Uferzone wachsen Wasserpflanzen und finden u. a. Frösche einen Lebensraum. Der Schwimmteich benötigt wenig Technik, denn die Wasserpflanzen übernehmen, wie in einem natürlichen Teich, einen Großteil der Reinigung. Schwimmteiche kommen ohne Chemikalien aus und sind deshalb besonders für Allergiker geeignet. Da sie im Allgemeinen deutlich größer als Swimmingpools sind, können Sie im Winter darauf Schlittschuhlaufen. Es lohnt sich also mehrfach, einen Schwimmteich zu kaufen oder bauen zu lassen.

Vor dem Bau sollten Sie allerdings beachten, dass sowohl Pool als auch Schwimmteich Pflege benötigen. Die Wände und Böden müssen gereinigt und das Laub im Herbst entfernt werden.

Schwimmen mit Fischen

In gängigen Teichen sind Fische, z. B. im Koi-Teich, oft vertreten. Obwohl Fische schön anzusehen sind, sollten Sie sie aus Ihrem Schwimmteich verbannen. Sie benötigen Futter und geben Ausscheidungen in das Teichwasser ab. Sowohl Futter als auch Ausscheidungen der Fische düngen das Wasser und können das Ökosystem rasch aus der Balance bringen. Falls dies in Ihrem Teich geschieht, müssen Sie den Teich gegen hohe Kosten sanieren (lassen).

Mindestgröße Ihres Schwimmteichs

Ein Schwimmteich ist ein der Natur nachempfundener Teich. Bevor Sie Ihren Schwimmteich anlegen oder bauen lassen, müssen Sie sich mit der Mindestgröße befassen. Diese sollte mindestens 100 m² betragen, um ein natürliches Biotop im Teich aufrecht zu erhalten. Bei kleineren Schwimmteichen kann die Anzahl der Wasserpflanzen zu gering sein, um das Ökosystem in Balance und sauber zu halten.

Bevorzugen Sie weniger Algen in Ihrem Teich, sollten Sie auf die Tiefe Ihres Gewässers achten. Flache Teiche erwärmen sich im Sommer schneller, wodurch sich vermehrt Algen bilden. Deshalb empfehlen wir Ihnen eine Mindesttiefe von 1,2 m.

Eigenen Schwimmteich anlegen oder bauen lassen

Wenn Sie einen Schwimmteich anlegen möchten, sollten Sie dabei einige Punkte beachten. Wählen Sie zunächst den Standort für Ihren Teich sorgfältig aus und halten Sie die Mindestgröße ein. Wir empfehlen, den Teich direkt am Haus anzulegen, da dieses Schatten spendet. Das Algenwachstum wird auf diese Weise verringert. Zudem sollten sich um den Teich herum keine Bäume befinden. Andernfalls fällt im Herbst unnötig viel Laub ins Gewässer, das Ihren Schwimmteich verunreinigt. Falls Sie eine Terrasse besitzen, können Sie diese als Badesteg nutzen. Sie können den Teich aber auch so anlegen, dass Sie ihn vom Wohnbereich aus erblicken können.

Wenn Sie Ihren Schwimmteich lieber professionell kaufen und bauen lassen statt selbst anzulegen, kontaktieren Sie uns gern. Anschließend können wir uns über Ihren Schwimmteich austauschen.

Haben auch Sie Interesse an einem Schwimmteich-Paradies in Ihrem eigenen Garten?

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage – gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot!

Häufig gestellte Fragen und allgemeine Informationen über Schwimmteiche

Wie viel kostet ein Schwimmteich?
Die Frage nach den Kosten eines Schwimmteiches lässt sich nicht pauschal beantworten. Die Faktoren, die den Preis eines Schwimmteich bestimmen sind umfangreich und müssen in jedem Fall individuell kalkuliert werden.
Als Erfahrungswert können wir jedoch sagen, dass es nach dem heutigen Stand der Technik es nicht möglich ist einen Schwimmteich unter 25.000 Euro bauen zu lassen.
Wie groß muss ein Schwimmteich sein?

Bei einem Naturpool empfehlen wir mindestens 10 m², bei einem Schwimmteich 20 m² und für einen Naturteich sollten 100 m² eingeplant werden.
Die Größe von einem Schwimmteich hängt letztlich von der zu Verfügung stehenden Grundstücksfläche, der gewählten Wasseraufbereitung und dem eigenen Nutzungsverhalten ab.
Soll ein Schwimmteich zur sportlichen Betätigung genutzt werden, sollte er entsprechend größer geplant und gebaut werden, als bei einem Schwimmteich, der rein zur Entspannung und Abkühlung gedacht ist.

Kann man einen Schwimmteich selber bauen?
Sucht man im Internet nach Schwimmteichen, stößt man schnell in diversen Foren auf Anleitungen und Tipps zum Selbstbau. In selbigen Foren wird dann oft von Problemen mit dem Schwimmteich berichtet, die sich nicht oder nur unzureichend in den Griff bekommen lassen.
Bei dem Bau eines Schwimmteiches gilt es viel zu beachten und so entstehen durch Unwissenheit viele Fehler, die sich im Nachhinein nicht mehr ohne hohe Kosten beheben lassen.
Wie funktioniert die Wasseraufbereitung in einem Schwimmteich?
Im Grunde ist ein Schwimmteich ein sich selbst reinigendes System, das je nach Schwimmteich-Variante mit zusätzlicher Filtertechnik ausgestattet wird.
Die Wasseraufbereitung erfolgt in erster Linie durch Mikroorganismen und auch teilweise mit Wasserpflanzen.
Welche Wasserpflanzen eignen sich für einen Schwimmteich?

Grundsätzliche sind alle Wasserpflanzen für Schwimmteiche geeignet.
Oftmals werden allerdings Wasserpflanzen eingesetzt, die mit wenigen Nährstoffen am ehesten klar kommen.
Dazu zählen zum Beispiel:
Caltha palustris – Sumpfdotterblume
Cyperus longus – Zypergras
Carex gracillis / acuta – Schlank-Segge
Iris pseudoacorus – gelbe Schwertlilie
Lythrum salicaria – Blutweiderich
Mentha aquatica – Wasserminze
Scirpus lacustris – Seesimse
Typha minima – Zwergrohrkolben

Pflege und Wartung von einem Schwimmteich

Vorab: Warum muss ein Schwimmteich gepflegt werden?

Ein Schwimmteich, der biologisch aufbereitet wird, neigt dazu mit der Zeit Nährstoffe zu akkumulieren. Dies geschieht durch Ansammlung von organischen Substanzen (Blätter, Sediment) und die Zunahme von Biomasse. Würde diese Anlage sich selbst überlassen, erfolgt eine immer weiterer fortschreitende Nährstoffzunahme (Eutrophierung) bis hin zur theoretischen Verlandung.

Dies ist nicht gewünscht und daher zielen viele Pflegemaßnahmen auf einen Nährstoffentzug ab.

Allgemein kann man sagen, dass ein Schwimmteich im Frühling, im Sommer und im Herbst einmal gewartet werden sollte. Das ist natürlich zusätzlich von den eigenen Sauberkeitsansprüchen und auch der gewählten Wasseraufbereitung abhängig.

 

Was beinhaltet die Pflege von Schwimmteichen?

  • Sedimententfernung und eventuelle Reinigung der Beckenwände (z. B.: mit einen Schlammsauger oder Teichroboter)
  • Wasserpflanzen vermehren oder entfernen
  • Wartung und Pflege der Filteranlage
  • Kontrolle der Zu- und Ablaufleitungen
  • Wasseranalysen

Ein- und Ausbau der Pumpe

Baustoffe und Baumaterialien für Schwimmteiche

Bei dem Bau von Schwimmteichen können viele Fehler durch Unwissenheit entstehen. Ein häufiger Fehler ist hierbei der Einsatz von Baustoffen und Baumaterialien, die nicht oder nur unzureichend für den Bau eines Schwimmteiches geeignet sind.
Neben den bekannten Anforderungen an Beton, der vor der Wasserfüllung ausgehärtet sein muss oder den Risiken bei der Verwendung von Holzschutzmitteln, werden oft die physikalischen und chemischen Eigenschaften vergessen.
In der Praxis erleben wir oft, dass Kunden sich für viele Tausende Euro einen Schwimmteich bauen lassen und sich dann verzweifelt an uns wenden, weil der Schwimmteich durch starkes Algenwachstum nicht nutzbar ist.
Ursache ist hierbei oft Phosphor in den verwendeten Baustoffen. Dieser Nährstoff ist eine signifikante Ursache für Algenwachstum und wird, wenn im Baumaterial vorhanden, dann kontinuierlich an das Wasser abgegeben.
Um teure Folgekosten zu vermeiden ist eine Prüfung der Baustoffe im Vorfeld sehr sinnvoll.
Ein Kieswerk oder ein Baustoffhändler verfügt meistens nicht über die nötigen Kenntnisse oder Analysemöglichkeiten.
Wir empfehlen daher einen Teichbau-Experten zu kontaktieren.

Das Wichtigste über Algen

Algen gehören in jedes natürliche Gewässer und sind auch aus Schwimmteichen nicht wegzudenken. Einige Arten (wie z.B. bestimmte Fadenalgen-Arten) sind ein Anzeiger für eine ausgezeichnete Wasserqualität, auch wenn sie ästhetisch nicht besonders wertvoll sind. In einem Gewässer erfüllen Algen extrem wichtige Aufgaben: Photosynthese, dadurch also Sauerstoff-Produktion und Nahrungsgrundlage für zahlreiche tierische Lebewesen z.B. Zooplankton.

Auftretende Fadenalgen-Nester sollten entfernt werden. Dadurch werden die Nährstoffe, die in der Grünmasse der Algen festgelegt sind, dem Teich dauerhaft entzogen.

Ursache für übermäßige Algenbildung ist in jedem Falle ein Nährstoffüberschuss – die Nährstoffbilanz des Teiches ist unausgewogen. Das heißt, dass mehr Nährstoffe eingetragen als verbraucht werden können. Dieser Eintrag kann erfolgen durch:

  • Laub -/ Blüteneintrag
  • Mangelhafter Teichrand (Oberflächenwasser dringt in den Teich ein)
  • Flasche Baustoffe
  • Fischbesatz, vielleicht sogar mit Fütterung
  • Badegäste

 

Welche Maßnahmen helfen gegen Algen?

  • Fadenalgen entfernen
  • Unterwasserpflanzen nachsetzen (Nährstoffkonkurrenz)
  • Pflanzenschnitt (Nährstoffentzug durch Entfernen von Biomasse)
  • Pflegemaßnahmen (eventuell Sedimententfernung)
  • Verbesserung der Hydraulik / Filtrierung
  • Durchführen einer Wasseranalyse

 

Tipp: Halten Sie Rücksprache mit uns – Gerne helfen wir Ihnen weiter!

Weitere Kriterien auf dem Weg der Entscheidung
Nicht nur der persönliche Geschmack und die eigenen Wünsche spielen eine wichtige Rolle bei der Wahl des geeigneten Schwimmteiches. Die Standortverhältnisse und die baurechtlichen Bedingungen müssen hierbei genauso berücksichtigt werden.
Welche Standort-Kriterien sollten erfüllt sein?
  1. Befinden sich in der geplanten Umgebung des Schwimmteiches viele Bäume, sollte dieser Faktor unbedingt bei der Oberflächenreinigung berücksichtigt werden. Dabei sollte genauso bedacht werden, dass das zu einem erhöhten Pflegeaufwand der Teichanlage führt.
  2. Dominieren Sonne oder Schatten am Teich, sollte auch das bei der Bepflanzung berücksichtigt werden. Bei poolartigen Schwimmteichen mit viel Schatten ist eventuell eine Wassererwärmung in Betracht zu ziehen.
  3. Meist gibt es in einer Stadt weniger Bauplatz, als auf dem Land. Bei der Planung eines Schwimmteiches, wirkt sich dieser Umstand auf die Bauart des Schwimmteiches aus.

Um mehr Nutzungsfläche zu erhalten, werden zum Beispiel Betonwände eingesetzt. Das wiederum spiegelt sich in den Baukosten wieder.

Welche baurechtlichen Kriterien gibt es zu berücksichtigen?
  1. Genehmigungsverfahren kosten Geld und brauchen in der Regel drei Monate Bearbeitungszeit – ab Eingang beim Bauamt.
  2. Städtische Erhaltungsgesetze – in manchen Großstädten gibt es Anforderungen an die Form eines Schwimmteiches. Dies gilt es zu beachten.
  3. Sonderregelungen in Gemeinden und Landkreisen wie z.B. die Versiegelung von Flächen.

 

Genau diese Kriterien prüfen und erfüllen wir bei jeder hochwertigen Teichanlage, die wir für unsere Kunden planen. Sprechen Sie uns gerne an! Wir stehen Ihnen mit Rat und Tat zur Seite.

Schlusswort

Der Schwimmteichbau ist ein komplexes und weit umfassendes Thema. Wir hoffen, dass wir einige Ihrer Fragen an dieser Stelle beantworten konnten und wir Ihnen mit diesem Beitrag weiterhelfen konnten.

Unser tägliches Brot ist die Planung und der Bau von hochwertigen Teichanlagen, insbesondere Schwimmteiche. Gerne realisieren wir auch Ihren Traum vom Schwimmteich.

Wir freuen uns auf Sie!